Danke und Adiö!

The EndFeg deine Stube wohl.
Und tausche den Gruss mit dem Nachbarn.
Flicke heiter den Zaun
Und auch die Glocke am Tor.
Die Wunde in dir halte wach
Unter dem Dach im Einstweilen.

Zerreiss deine Pläne. Sei klug
Und halte dich an Wunder.
Sie sind lang schon verzeichnet
Im grossen Plan.
Jage die Ängste fort
Und die Angst vor den Ängsten. (Mascha Kaleko)

Heute ist es soweit. Heute habe ich meinen letzten Arbeitstag. Und ich bin froh. Und ich bin traurig. Und ich bin neugierig, gespannt und auch etwas ängstlich. Trotzdem: Es war eine schöne Zeit. Eine sehr intensive Zeit. Ich habe viel gelernt. Da war viel Schmerz, aber da war auch sehr viel Glück. Und darum möchte ich es nicht unterlassen, den Menschen zu danken, die mir die Zeit hier unvergesslich gestaltet haben. Ebendiese Personen:

  • Der fantastische Teufel (Für ALLES. Und damit meine ich ALLES und viel mehr.)
  • Mr. Fox und Mr. Wolf (Für seine Freundschaft, für seine Stärke, für seine Hilfe. Auf dass es noch lange weiter geht!)
  • Häschen (Ohne Dich, Häschen, wär alles grau. Auf viele weitere schöne Erlebnisse!)
  • Eddie (Dafür, dass du mich hast schweben lassen. Für das vermeintliche Spiel, das zu so viel mehr wurde.)
  • Hase (Für seinen Fernfahrermodus. Und für seine unerschütterliche Freundschaft.)
  • Der Schöne (Dafür, dass er mich am Anfang aufgefangen hat. Und dafür, dass er mich am Ende begleitet hat.)
  • Fuchur (Für die Leichtigkeit. Und für das Spiel.)
  • Der Graf (Für seine Charme. Für seine Stimme)
  • Herr JekyllHyde oder aber Miraculix (Dafür, dass er immer da war. Dafür, dass er mein Herz öffnen kann.)
  • Michael „Campino“ (Für seine Schönheit. Und dass ich sie sehen durfte. Und für seinen trockenen Humor!)
  • Michael G. (Für die schönen Abende. Für die Gastfreundschaft.)
  • Jörg – Der Fast-Schweizer (Für seine Wärme.)
  • Thomas (Für seine Fürsorge. Für das Verständnis.)
  • Zoé Lealita (Für die Zugehörigkeit. Für die vielen gemeinsamen Stunden. Und auf viele Weitere.)
  • Stefan (Für das Auftauchen aus dem Nichts. Für die Offenheit. Für die vielen schönen Geschichten.)
  • Nele (Für die kurze aber tolle Zusammenarbeit.)
  • Linda (Für das Seite an Seite stehen.)
  • Nicolas (Für die Gemeinsamkeiten. Und für die Andersartigkeiten.)
  • Spidy (Für die Zugeneigtheit.)
  • Christine & Steffi (Für das gemeinsame Durchboxen und Durchhalten.)
  • Tiger (Für die sirupartige Zeit. Für die Nähe.)
  • Katja (Für die gemeinsamen Abende. Und dafür, dass ich Willkommen war.)
  • Timo (Für das Überdauern.)
  • Melanie, Amélie, Isabel, Debora, Nadia  (Für euer Verständnis. Für euer Mich-Mögen. Für das Lachen.)
  • Mäse (Für sein Wissen. Für seinen Humor.)
  • Christina (Für die gemeinsamen Buchmessetage und alle Tage, die ähnlich waren.)

Euch allen: Danke! Auf bald!

3 Gedanken zu “Danke und Adiö!

  1. Danke für das Danke!
    Und Danke zurück!
    Nur das Schönste, Beste, Glänzendste für Dich und auf viele weitere farbenfrohe Erlebnisse.

  2. Ich wünshce dir alles alles gute und bin glücklich das ich dich kennenlernen durfte.
    Für dich noch eines meiner Lieblingsgedichte und vileicht so etwas wie mein Lebensmotto….

    STUFEN

    (von Hermann Hesse)

    Wie jede Blüte welkt
    und jede Jugend dem Alter weicht,
    blüht jede Lebensstufe,
    blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
    zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
    Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
    bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
    um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
    in and’re, neue Bindungen zu geben.
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
    Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
    an keinem wie an einer Heimat hängen,
    der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
    er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten!
    Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
    und traulich eingewohnt,
    so droht Erschlaffen!
    Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
    mag lähmender Gewohnheit sich entraffen.
    Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
    uns neuen Räumen jung entgegen senden:
    des Lebens Ruf an uns wird niemals enden.
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

    Ganz liebe Grüße und auf ein Wiedersehen
    Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s