what the hell, what the fuck

In den ersten Sekunden des Grossglücksjahrs 2011 (mit Ente)

In den ersten Sekunden des Grossglücksjahrs 2011 (mit Ente)

Mein Motto für diesen Silvester war ja: „Ach, scheiss drauf.“ Dieses Motto haben meine grossartigen Freunde kurzerhand übernommen und in „what the hell, what the fuck“ transformiert. Es war eine Silvesterparty wie sie sein muss. Mit blöden Spielen, grosser Langeweile, noch grösseren Dramen und schlussendlich, als sich die Langeweile wie Hochnebel über die Stadt zu legen drohte, brach das Abenteuer durch die zähe Decke und machte die Nacht zu etwas Besonderem. Und dann stand ich morgens um halb sieben am Bahnhof Hardbrücke mit ganz, ganz vielen sehr betrunkenen Jugendlichen und befand, dass ich jetzt bereit sei für das grosse Glück.

Nach kümmerlichen 5 Stunden Schlaf wartete Izzie mit dem Frühstück auf mich und nachdem mir am Nachmittag ein Engel im Trenchcoat begegnet war, trafen wir sechs Freundinnen uns in einer Pizzeria und versöhnten uns mit dem Einschnitt der Nacht. Ich liebe meine Freundinnen. Sie haben die fantastische Eigenschaft, über sich selbst lachen zu können. Peter war anschmiegsam und verbat es sich über die Wahl des Films zu diskutieren, Äph erfand den neuen geflügelten Ausdruck „einen Äph machen“ und meinte damit gaaaaaaanz viel Drama machen, Biene grinste in sich hinein und erwies sich als harter Hund – sie trank Bier, Badana fluchte ein Bisschen und war versöhnlich, Jackie O. flackerte und malte mir ein Bild von Romantik im Schnee.

Wir waren dann noch im Kino und haben „The Tourist“ geschaut. (Das aber auch nur, weil Machete ausverkauft war.)  Also, ich muss schon sagen, Angelina ist ja echt nicht gerade atemberaubend und Johnny Depp ein Waschlappen. Auf dem Heimweg hab ich „Don’t let go the coat“ von „The Who“ gehört und war einwenig müde, einwenig glücklich und alles in allem sehr, sehr gespannt. 2011, ich stehe gern zu Diensten.

Ein Gedanke zu “what the hell, what the fuck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s