It’s just another manic Monday

„So wilde Freude nimmt ein wildes Ende
Und stirbt im höchsten Sieg, wie Feur und Pulver
Im Kusse sich verzehrt.“ (Romeo & Julia)

Ja, es stimmt schon, ich lese mal wieder „Edward“ (Biss zur Mittagsstunde). Sehe aus dem Fenster und ein Kind – den Regenschirm in der Hand umklammert – springt wild in einer kniehohen Pfütze herum.  Die Mutter steht daneben und schaut geistesabwesend und mit leerem Blick zu.

Dieser Montag ist ein Montag wie immer. Alles geht schief, ich fluche leise vor mich hin und warte darauf, dass es Abend wird.

„Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen von Digitaluhren.“ (Douglas Adams)

Herzlich,
Hasenherz

3 Gedanken zu “It’s just another manic Monday

  1. Liebes Hasenherz:

    Abend. Ein ebenfalls in weiten Teilen unvergnüglicher Wochenauftakt ist mit mir zusammen am Ende. Gemeinsames Abendessen.

    Während der Lichtzeit diente die Konversation mit Digitaluhrenträgern als Zeitverderb. Ein Silberstreif in meinem verregneten Gemüt einzig die Lieferung weiteres Hasenbuches. Ob dem Titel erötet mein Antlitz jedoch schamhaft. Ukrainischer Sex also. Das Werk wird im Klappentext auch als „Bibel des Feminismus“ paraphrasiert. Werde es zunächst zwischen die Tischbeine legen.

    Und: Morgen springe ich in eine Pfütze. Gleich als erstes.

    „And so the problem remained; lots of the people were mean, and most of them were miserable, even the ones with digital watches.“

  2. Nach dem gemeinsamen Abendessen mit dem Abend folgt unweigerlich das Frühstück mit dem Morgen. Und es ist um nichts besser oder angenehmer.

    Auch Deine Schönheit ist unter Steinen vergraben, lieber Tag.

    Hoffentlich hast Du eine Pfütze gefunden, Torsten! Das wäre eine gute Nachricht.

  3. Soeben ist Abend. Und eine Kappe liegt auf einem Stein (neben einer Pfütze (am Waldrand (unter einer Lichtung (im Schatten)))). Die Pfütze lacht, doch das, das Lachen, vergeht ihr schnell, denn über dem Wald zeigt sich der Schnee von gestern – er hat die Kappe vergessen und bringt die Sonne mit. Die Pfütze zuckt und ruckt, der Humor vertrocknet.

    In diesem Sinne bis zum nächsten Mal,

    Euer Wurmbrand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s