Glück am Ende

Demokrit sagt: „Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ Ich glaube, dass er damit nicht mal so unrecht hat. Dieses blöde 2009-Jahr hat für mich ja unglaublich beschissen angefangen. Und irgendwann hab ich mich für den mutigen Weg entschieden. Loslassen, gehen und immer schön beweglich bleiben. Das war oft sehr niederschmetternd und ich hatte auch immer mal wieder Angst. Und jetzt, da das Jahr bald zu Ende geht, hat sich mein Mut bezahlt gemacht. Noch immer bin ich sehr fasziniert und auch etwas ungläubig. So stehe ich also hier, am Ende eines viel zu anstrengenden Jahres und bin glücklich.
„Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“
Das ist ein Zitat von Erasmus von Rotterdam. Und auch das würd ich glatt unterschreiben. Sogehtdas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s