Bern & ich

Am Dienstag hatte ich einen Kundenanlass in Bern. Wir haben alle zusammen eine Stadtführung gemacht. „Lust und Laster in Bern“. Das war sehr interessant. Zum Beispiel habe ich erfahren, dass die Frau des Scharfrichters die Hüterin über das Bordell war. Ein echt gutes Team, nicht wahr? Natürlich hat uns unsere Fremdenführerin – eine sehr süsse, ältere Dame – auch über den Umstand aufgeklärt, dass die schönsten Schweizer Frauen von Bern kommen. Da kann man ja nur von Glück reden, wenn man wie ich Berner Wurzeln hat. Da ist man wenigstens irgendwo tief drin irgendwie schön.

Bern und ich, das ist so ne Sache. Ich mag Bern irgendwie und hab da schon viel erlebt. Eigentlich schon ziemlich viel. Erste Küsse, tränenreiche Nächte, Verlorenheit, Angst und Schrecken, Liebe und Abenteuer – ich und Bern, das ist so ne Sache. Und trotz allem würde ich nie in Bern leben wollen. Keine Ahnung warum. Überall, aber nicht Bern. Seltsam eigentlich. Vielleicht ist einfach schon viel zu viel zwischen Bern und mir vorgefallen. Könnte ja sein. Das ist halt nicht mehr zu kitten. Sag ich jetzt mal.

2 Gedanken zu “Bern & ich

    • Hat er? Das wusste ich nicht. Das ist natürlich eine gute Erklärung.
      Vielleicht ist mir mein Ur-Ur-Grossvater einfach mit der Geisterkutsche über den Fuss gefahren. Könnte ja sein. 🙂
      Hehe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s