Heimlich wie die Kraft der Sterne

Bald zieht Izzie bei mir ein und ich freue mich sehr. Wie es wohl werden wir? Ich freue mich auf unser gemeinsames Zuhause. Ich freue mich auf den Kaffee mit ihr am Küchentisch und auf die gemeinsame Zigarette. Ich freue mich.

Bald geh ich zu Vanalia und dort werde ich bekocht. Ist das nicht schön? Dann werden wir unsere zweite Heimat betreten, die Türsteher angrinsen und die Nacht unter Augen verbringen.

Geothe sagt (in seinem Gedicht „Glück der Entfernung“):

Ew’ge Kräfte, Zeit und Ferne,

Heimlich wie die Kraft der Sterne,

Wiegen dieses Blut zur Ruh‘.

Mein Gefühl wird stets erweichter;

Doch mein Herz wird täglich leichter

Und mein Glück nimmt immer zu.

Geniesst das Wochenende und habt Spass!
Hasenherz