Achtung! Ansteckungsgefahr!

Gestern nach einem laaaaaaaaaaaaaaaaangen Arbeitstag hat Lia sein Feierabendbier über mich ausgeschüttet. Der Gerucht von Bier vermengt mit Waschmittel hat schon was seltsames an sich. Der alte Herr am Tisch gegenüber hat, nachdem wir die Sauerei weggewischt hatten, gefiepst: „Jetzt ist es ja sauberer als vorher!“ War ziemlich amüsant.

Heute Abend sehe ich nach langer, langer Zeit Beni-Bani-Hani-Bani mal wieder und ich freue mich. Er ist erwachsen geworden und wohnt jetzt an der Unteren Zäune. Ziemlich schick. Ausserdem hat er geheiratet und heisst jetzt Kunz. Ob ich die glückliche Person, mit der er verheiratet ist, kennenlernen werde? Vielleicht bindet sie Blumen und streicht die Tischdecke glatt? Ob Erwachsen-Sein ansteckend ist?

Fragen über Fragen!
Hasenherz

Ein Gedanke zu “Achtung! Ansteckungsgefahr!

  1. Als wir noch so klein waren,
    da wollten wir wie die Schulkinder sein.
    Sie konnten mehr als wir,
    dass machte uns neugierig auf sie.
    Als wir Schulkinder waren, wollten wir,wie Erwachsene sein. Wir wollten alles so tun,so wie sie
    und träumten von der großen Welt!
    Nun sind wir Erwachsen und es ist nicht immer eifach,
    denn die Verantwortung kam hinzu.
    Geld verdienen, Probleme wälzen und sich kümmern!
    Ach was war das noch so toll, ohne Sorgen und Probleme, einfach in den Tag reinleben, wie die Kinder ungezwungen, in ihrer kleinen bunten Welt.

    Und holen wir uns die bunte Welt zurück
    und werden ein bißchen wie die kleinen Kinder,
    dann ist das Leben uns zum Glück,auf einer schönen Art gelungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s