An der Zeit aufzuräumen

Unsere Shops sind gerade down. Das heisst ich habe mal eben fünf Minuten und nutze die natürlich sofort. Heute konnte ich mich mit Geschenkpapier und Geschenkkarten rumplagen und – ehrlich gesagt – gehts mir ziemlich auf die Nerven. Ich als latent ungeduldiger Mensch kann es nicht ab, wenns nicht funktioniert. Da hab ich einfach mal meinen Bürotisch aufgeräumt und das tat gut. Hey, man sieht mich jetzt wieder, wenn man zu mir ins Büro kommt! Das ist doch was.

Heute habe ich Dramaqueen zufälligerweise getroffen. Und das hat mir vor Augen geführt, dass ich schon lange nicht mehr in meiner alten Buchhandlung war und schon sehr lange sehr viele Menschen nicht mehr gesehen habe und irgendwie ist es langsam aber sicher an der Zeit.

Bald, bald habe ich Ferien und ich freu mich sehr darauf. Nur noch ne Woche und dann werde ich mal wieder sehr lange schlafen und mein Zimmer auf Vordermann bringen und lange Briefe schreiben und am See spazieren gehen und ausatmen und ausatmen und durchatmen und einatmen und ausatmen und durchatmen…

Den Atem anhaltend,
Hasenherz

Ein Gedanke zu “An der Zeit aufzuräumen

  1. “ wake.. from your sleep.
    the drying of your tears.
    today.. we escape.
    we escape.

    […]

    before.. all hell.. breaks loose.

    breathe… keep breathing.
    don’t lose.. your nerve.
    breathe… keep breathing.

    […] “

    ( radiohead : ok computer : exit music (for a film) )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s