Silvester in Nürnberg

Noch hab ich zehn Minuten Mittagspause und verbringe die damit euch allen ein schönes Neues Jahr zu wünschen: Ein schönes 2008! Auf dass es grundgut wird und handzahm.

Unser Urlaub in Nürnberg war wirklich toll. Wir haben Knödel gegessen, waren bei Beate Uhse, haben uns Dinge angeschaut, waren nicht auf der Burg, haben getanzt und getrunken und einen blöden Kanadier mit vielen, vielen Zigaretten in die Flucht geschlagen. Silvester dann hat wirklich gut getan, nicht zuletzt wegen dem Schönen, der mit uns (zusammen mit seinem Freund Nils) den Jahreswechsel gefeiert hat. Sepp hat jetzt endlich ein eigenes Seelentierchen: ElfElf. ElfElf wiederum hat bravourös ihre Diplomarbeit geschrieben. Biene hat unheimlich süss in roten Socken ausgesehen und Vanalia hat sich Nürnberg von einer völlig anderen Seite reingezogen (zusammen mit Sepp). So schliesst sich der Kreis. Tschickens, ich danke euch. Dieser Urlaub war unheimlich wertvoll.

Jetzt hat für mich das harte Arbeitsleben wieder begonnen. Aber der Januar birgt auch viele schöne Sachen. Fantasmus kommt mich besuchen. Izzie hat Geburtstag. Und Vanalia und ich haben schon tausend Pläne.

Herzlich,
Hasenherz

PS: Happy Birthday, Dramaqueen!

2 Gedanken zu “Silvester in Nürnberg

  1. Ja, die Ferien in Nürnberg waren in der Tat grandios und wirklich wenig erholsam. In unserem 5-er-Zimmer herrschte das reinste Chaos und so viel nackige Mädels auf einmal habe ich selten erlebt. Im Quiz hat der Sepp immer gewonnen und ElfElf war richtig fleissig und lustig und Biene hat uns in der Disco Schnäuze gebastelt und Hasenherz hat im Kabelsalat gewütet und ich konnte nach zwei Tagen keine Knödel mehr sehen.
    So schliesst sich wahrlich ein Kreis. Ein schönes Jahresende und ein schmerzhafter Jahresbeginn.
    Aber dank unseren Plänen können wir das Januarloch umschiffen und die scharfkantigen Klippen des Alltags.
    Ausserdem kommt ja bald Phantomas-Phantasmus, dann können wir etwas spielen. Nicht wahr, Hasenherz?
    Dem zeigen wir, wo Bartli den Most holt.. Hehe.

  2. lieber fritz fliegenschiss,
    ich freue mich ausserordentlich auf die spiele in diesen tagen. brot und spiele!
    und ich freue mich noch ausserordentlicher, dass sie, lieber fritz fliegenschiss, an meiner seite sein werden. seite an seite. asche zu asche. staub zu staub.
    herzlichst, ihre seline saucenbinder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s