Der Wollwanderer und das Karategirl

Gestern haben wir AngiPeters Geburtstag vorgefeiert. Weil sie an ihrem eigentlichen Geburtstag in dieser wunderschönen Stadt mit „P“ ist (nein, nicht Paris – noch schöner!). War eine bunte Gruppe. Sepps Freund der Wollwanderer war da und hat erzählt, dass er erkannt hat, dass das eigentliche Ziel des Lebens wohl doch nicht „heiraten“ sei. Vielleicht sei das alles doch nicht so wichtig, wie immer angenommen. Da konnte ich ihm zustimmen. Dann war noch k_k da mit seinem Cousin, den ich schon damals am Exit kennengelernt habe. Gestern aber hab ich ihn nicht wiedererkannt, da er sein Haar heute kurz trägt. Sepp hat ihm dann viele spannende Dinge über uns erzählt in sehr gutem Englisch (auch wenn sich alle über ihren Akzent lustig gemacht haben). Der Cousin denkt sich jetzt bestimmt seinen Teil. Ja, genau so waren die Geschichten. Die Freundin des Cousins ist Karatemeisterin und die Geschichte wie sie ihn vor bösen Jungs gerettet hat, gefällt mir persönlich ja sehr. (Der Cousin hört sie allerdings nicht sehr gern.)

Heute versuche ich mit Meditation und Eisschneebädern meine Erkältung loszuwerden und aufräumen. Ja, aufräumen sollte ich dringend mal.

Auf bald,
Hasenherz

3 Gedanken zu “Der Wollwanderer und das Karategirl

  1. Der Wollwanderer war sehr nett und sehr traurig. Eine schöne Runde, habe mich wohl gefühlt und ruhig.

    Ich müsste auch aufräumen, Hasenherz. Alles aufräumen und säubern, den ganzen Plunder wegwerfen..

    Lese zurzeit „Superhero“ von Anthony McCarten. Anfangs hat mich das Buch fürchterlich irritiert und ich hab es unter das Bett geschmissen, aber nun gefällt es mir immer besser..
    Kommst du mit Caspar voran oder ist es dir zu düster für diese frostige Jahreszeit?

    Freue mich auf unsere Pläne, Hasenherz. Ich liiiiieebe Pläne.
    Juhuuu.

    Gute Besserung, meine Schöne. Du musst gesund werden!!
    Tifig. Love.

  2. Irgendwie komm ich mit Caspar nicht voran. Hm. Ja, düster. Ich werds später nochmals versuchen müssen. Später. Wenn die Welt in Sonne getaucht ist und heiss.
    Ich liebe Pläne auch. Vor allem Deine. Und unsere gemeinsamen. Vor allem die Zerstörungspläne. 😀
    Küss!

  3. Harrharr, und aus der Asche wird der Phoenix wieder emporsteigen – und die Welt wird uns gehören, Hasenherz. An heissen und an kalten Tagen..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s