krank-sein und allein-sein

Liege krank zu Hause im Bett. Und irgendwie tut das gut. Also, nicht das Krank-sein. Sondern das Allein-sein. Das ist genau das Richtige. Lustig. Manchmal tut der Körper einfach das, was der Kopf nicht tun kann. Da sollte man dankbar sein. Danke, Körper!

Gestern war k_k hier und hat einen Krankenbesuch abgestattet. Das war schön. Er hat sehr viele, sehr wahre Dinge gesagt, die mir geholfen haben. Solche Freunde zu haben, ist das Schönste was man sich vorstellen kann. Und langsam tauche ich aus meiner inneren Welt wieder auf. Das ist gut.

Jetzt geh ich wieder schlafen. Mein Kopf zerspringt und macht anstalten auszuwandern. Kluger Kopf!
Herzlich,
Hasenherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s