Abzweigung

Wenn man sich ergibt, hat man dann automatisch auch verloren? Manchmal ist der Kopf wie eine lange gerade Strasse. Man schreitet voran, zügig, den Blick frohen Mutes vorwärts gerichtet und plötzlich taucht hinter einem Hügel eine Abzweigung auf. Schon von Weitem fragt man sich, welchen Weg man gehen sollte. Links? Rechts? Geradeaus? Halblinks? Viertelrechts? Man schaut verwundert die Karte an und entdeckt die Abzweigung darauf einfach nicht. Man ist verwirrt. Irgendwann dann steht man an der Kreuzung und fragt sich: Himmelarschundzwirn, wohin, wohin? Es tun sich Möglichkeiten auf. Kommt man, wenn man viertelrechts geht, in eine grosse, schillernde Stadt mit bösen Gangstern und schönen Frauen? Kommt man, wenn man halblinks geht, an einen blauen, friedlichen Weiher wo die Vögel singen? Kommt man, wenn man geradeaus geht, nach Hause? Kommt man, wenn man rechts geht, zur Höhle des verwunschenen Drachens? Kommt man, wenn man links geht, ins Paradies? (Oder viellecht doch eher zu Hölle, Verdammnis, Glut und Tod?) Da steht man nun. Und muss sich entscheiden. In einem Pseudo-Psycho-Artikel hab ich mal gelesen, dass die besten Entscheidungen immer die intuitiven sind. Je länger man überlegt, desto schlechter wird die Entscheidung. So gehe ich also ganz intuitiv nach rechts.

Ab morgen bin ich mal wieder drei Tage in Deutschland. Freue mich Hase und den Schönen zu sehen. Und ich freue mich zusammen mit Zoé diese Reise zu unternehmen. Aber am allermeisten freue ich mich am Sonntag Xanten zu sehen. Auch wenns nur von Weitem und auf der Bühne ist. Und dann – in weiter Ferne – liegt eine Begegnung mit Herrn Fischer. Und darauf freue ich mich mit kindlicher Vorfreude.

Herzlich,
Hasenherz

2 Gedanken zu “Abzweigung

  1. Weisst du nicht mehr? Egal, welchen Weg man einschlägt, schlussendlich kommt man zum Kursker Bahnhof – „Oh Vergeblichkeit, oh Vergänglichkeit!“.
    („Die Reise nach Petuski“ von Venedikt Erofeev)

    Darum steh ich schon ne ganze Weile dumm rum und warte – auf Xanten und Herrn Fischer und den Sommer und darauf, dass du bald wieder da bist..

    Bis bald, mein Herz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s