In den Schmerz atmen

Mein Kickbox-Trainer hat mir etwas beigebracht: Er sagt, ich solle in den Schmerz atmen. Bei sehr anstrengenden Übungen, wenn ich das Gefühl habe, ich kann nicht mehr und instinktiv den Atem anhalte, soll ich bewusst tief einatmen. Die Überwindung ist jeweils gross und es braucht viel Kraft, doch es hilft. Lustigerweise hilft es. Sobald man am Zenit des Schmerzes angekommen ist, ist er wie weggeblasen.
Dieser in-den-Schmerz-atem-Trick hilft übrigens auch bei seelischen Schmerzen. Tief durchatmen. Durchatmen. Durchatmen. In der Mitte des Tornados ist es totenstill.

In diesem Sinne: Es mag so aussehen, als läge Schnee, doch in Wirklichkeit ist der Frühling steinwurf-nah.
Herzlich,
Hasenherz

2 Gedanken zu “In den Schmerz atmen

  1. HA! Ich hab ihn gesehen!! Ich hab ihn gesehen!! Ich hab ihn gesehen!! Hier in Schlieren. Dem Ort, wo man ihn nie und nimmer erwartet hätte… Den Frühling! Noch ganz zart. Versteckt unter einer Tanne. Ein kleines Meer Schneeglöckchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s