Grinsekatze

Alice und die Grinsekatze

Alice und die Grinsekatze

„Hauptsache, ich komme irgendwo hin“, sagte Alice.
„Das wirst du sicher, wenn du lange genug gehst“, sagte die Katze.
(Lewis Carroll „Alice im Wunderland“)

Heute bin ich Grinsekatze. Heute geht es mir gut. So richtig gut. Der Himmel ist blau, die Sonne scheint, ich habe wenig geschlafen, viel getrunken und suche aus der Verwirrtheit Sicherheit zu gewinnen.

Gestern Abend hab ich Zermatt gerochen. Schon lustig, wie man einen Geruch mit einem Ort verbindet. Zermatt riecht nach Schnee, nach kalter Bergluft und einbisschen auch nach Metall und Tiefgarage. Ich liebe den Geruch von Tiefgaragen. Und den Geruch von Zermatt lieb ich auch. Sogehtdas.

„Mit dem Wind, dem Wasser und dem Feuer / Bin ich noch in keiner Weise quitt, / Aber meine Traumesabenteuer / Öffnen mir die Pforten ungeheuer, / nehmen mich zum Morgensterne mit.“ (Anna Achmatowa)

2 Gedanken zu “Grinsekatze

    • ich weiss es nicht, badana. ich weiss es nicht. heute bin ich auch zu müde. heute ist alles, was ich dir bieten kann, meine hand, mein leben und eine packung taschentücher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s