Die Rückseite von allem

Neu gehöre ich ja wieder einer Lesegruppe an, über die ich nicht sprechen darf. Schreiben darf ich darüber und darum verrate ich hier, dass wir in dieser Lesegruppe, über die ich nicht spreche, „Der Vater“ von August Strindberg lesen. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut!

Gestern Abend war ich in der Mars Bar zusammen mit Martin und Nina, beide aus Hamburg und mit M. und Luca aus Bologna. Sie haben ein bisschen Architekten-Talk gemacht und Martin (Physiker) und ich haben uns in den Giftschrank verzogen. War eine lustige Gruppe – die Deutschen (sehr pünktlich) und die Italiener (mit einer kleinen Verspätung von 60 Minuten) haben sich sehr gut verstanden. Mal abgesehen davon, dass es mir körperlich nicht gerade gut ging, ein sehr schöner Abend.

Manchmal kommt es mir vor, als wären die Strassen, durch die ich gehe, die Rückseite von allem. Oder um es mit Augustinus zu sagen: „Die Menschen reisen in fremde Länder und staunen über die Höhe der Berge, die Gewalt der Meereswellen, die Länge der Flüsse, die Weite des Ozeans, das Wandern der Sterne; aber gehen ohne Staunen aneinander vorüber.“

Trotzdem (oder: zum Trotz): Ich geniesse diese Zeit gerade sehr. Frei von Angst bin ich nicht, nein. Ich schliesse die Augen und bin sehr froh, dass ich hier bin. Und so hoffe ich, dass es mir nicht wie dem Polarforscher Robert F. Scott geht, der in seiner letzten Botschaft an die Nachwelt am 25. März 1912 folgende Zeilen eilig schrieb: „Wären wir am Leben geblieben, ich hätte eine Geschichte erzählen müssen von Kühnheit, Ausdauer und vom Mut meiner Gefährten, die das Herz jedes Briten gerührt hätte. Nun müssen diese hastigen Notizen und unsere toten Leiber davon berichten.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s