Alles wird gut, Kleines

Ich mag solche Nächte, die sich anfühlen wie eine gelebte Woche. Wenn man durch die Dunkelheit geht und einem die Sterne ihr Muster in den Rücken brennen – unbemerkt. Ich mag den Tag, wie er aufgeht, nach einer verlebten Nacht. Wenn alles dem neuen Tag weicht und man weiss: Es ist noch nicht vorbei. Ich hab eine Begabung für Nächte. Der Trennungsschmerz zwischen mir und eben einer solchen Nacht, ist unangenehm aber leider nicht vermeidbar. Würden wir den Schmerz scheuen, würden wir die Nacht niemals geniessen können. Mir ist schwindlig. Denn nach der Nacht (und es ist kein Zufall, dass ich gerade in dieser Nacht so losgelassen habe) kommt der Tag. Der andere Tag. Der, der nicht aufgeht. Sondern der, der da ist. Plötzlich. Hell und gleissend. Der einem mitreisst, vor dem man sich nicht verstecken kann. Eigentlich würde ich ja gern nicht hingehen, morgen. Ich würde mich in Dunkelheit flüchten wollen und in Unwissenheit. Weggehen, nicht wiederkommen, nichts wissen, nichts wollen, kein guter Mensch sein. Aber etwas in mir drin verbietet es mir. Etwas in mir drin weiss, dass ich werde hingehen müssen, dass ich all das Bauchweh und die Nervosität werde aushalten müssen. Dass ich mich an der Erinnerung an die Dunkelheit festhalten werde, um den leuchtenden Tag zu überstehen.  Auch so kann es sein. Dass der Schatten nicht der Angstauslöser ist, sondern das Licht. Hinaustreten, Verantwortung übernehmen. Gar nicht mal so einfach.

In diesen Momenten – zum Glück kommen sie selten vor – habe ich Sehnsucht nach zwei Armen, die mich umschlingen. Nach einer gigantischen Bettdecke, die zwischen meinem Kopf und der Welt für Jahre zum liegen kommt. Dann hab ich Sehnsucht nach einer tiefen Männerstimme, die sagt: „Alles wird gut, Kleines, alles wird gut.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s